"Es gibt Bilder die misslingen. Aber ich mache Fotos nicht, um sie in die Schublade zu legen. Sie sollen gesehen werden.

Ob man sie liebt oder nicht, ist mir vollkommen egal."


[un]invited - Motive aus der Anderswelt

April 2019


kwerfeldein

Februar 2019

Bericht auf Kwerfeldein - Heiko Probst
Bericht auf Kwerfeldein - Heiko Probst

 

 

 

Als Gastautor durfte ich einen Bericht über meinen Weg in die Fotografie schreiben.

 

Ich ergreifte diese Chance um auf ein Gebäude im fernen Rumänien hinzuweisen, welches mir stark am Herzen liegt.

 

Mehr hier:


Vergesst mich nicht

Oktober 2018

Vergesst mich nicht - Ausstellung in Erfurt
Vergesst mich nicht - Ausstellung in Erfurt

 

Am 28.10.2018 war es soweit, mehr als 250 Besucher konnten wir zur Ausstellungseröffnung „Vergesst mich nicht“ im Azurit Seniorenzentrum Erfurt begrüßen.

 

"Vergesst mich nicht", als Metapher, nicht nur die alten Gebäude und Orte nicht zu vergessen sondern auch seine älteren Angehörigen wie Eltern, Großeltern, Urgroßeltern oder Bekannten, nicht zu vergessen, so Boris Weikert Heimleiter des Azurit Seniorenzentrums Erfurt.

 

25 Künstler von Regensburg bis Dortmund konnten sich gegenseitig persönlich kennenlernen. Es wurden Erfahrungen ausgetauscht und Fragen von Interessierten beantwortet.

Weiterhin konnten sich unsere Gäste am Kaffee- und Kuchenbüffet stärken. Der gesamte Erlös geht an den Kindergarten Weltenendecker in Erfurt.


Stadt und Kreismeisterschaft der Fotografie

Juli 2018

Oberbürgermeister Norbert Tessmer (links), Landrat Michael Busch (Mitte) und Klaus Wöhner, Vorsitzender des Fotoclubs Coburg (rechts). Den ersten Platz belegte Heiko Probst, den 2. Platz Jutta Rückert. Foto: Wolfgang Desombre
Oberbürgermeister Norbert Tessmer (links), Landrat Michael Busch (Mitte) und Klaus Wöhner, Vorsitzender des Fotoclubs Coburg (rechts). Den ersten Platz belegte Heiko Probst, den 2. Platz Jutta Rückert. Foto: Wolfgang Desombre

 

 

Eines haben die Schützengesellschaft Coburg und der Fotoclub Coburg gemeinsam: Die einen schießen auf eine Scheibe, die anderen mit Kameras auf tolle Motive. Die besten Fotos der Coburger Stadt- und Kreismeisterschaft im Fotografieren wurden traditionell am ersten Samstag des Vogelschießens prämiert. Die Aufnahmen, die in der Alten Angerhalle gezeigt werden, entstanden in aller Welt.

 

Die Juroren waren Dr. Patricia Fitz, Petr Jojko und Angelika Dietrich. 22 Fotografen hatten 122 Aufnahmen eingereicht. Über diese hohe Zahl freute sich Klaus Wöhner, Vorsitzender des Fotoclubs Coburg und Wettbewerbsleiter. Die 2018 prämierten Fotos werden im Anschluss an das Vogelschießen in der Neuen Presse im Coburger Steinweg gezeigt.

 

1.,3.,9., und der 13. Platz in der Einzelwertung, sowie Gesamtsieger der Stadt und Kreismeisterschaft 2018
1.,3.,9., und der 13. Platz in der Einzelwertung, sowie Gesamtsieger der Stadt und Kreismeisterschaft 2018

 

 

 

Die Neue Presse unterstützte auch heuer den Fotoclub bei der Ausrichtung der Meisterschaften. Redaktionsleiter Wolfgang Braunschmidt sagte dazu, dass ausgezeichnete Fotos, wie sie in der Ausstellung zu sehen sind, die Zeitung und das Internetportal der Neuen Presse bereichern.

Die Erstplatzierten der 14. Stadt- und Kreismeisterschaft wurden mit Geldprämien belohnt: 1. Platz Heiko Probst, 2. Platz Jutta Rückert, 3. Platz Michael Freitag. Auf den weiteren Rängen folgten Hubertus Ebert, Andreas Giese, Jürgen Knoch, Gerhard Schumann, Frank Heumann, Alex Büttner und Sven Hartwich.

Sieger in der Einzelwertung wurde Heiko Probst vor Gerhard Schumann, Sven Hartwich, Michael Freitag, Jutta Rückert, Hubertus Ebert, und Jürgen Knoch.

 

Quelle: Neue Presse


Chip Foto-Video

November 2017

>>Lohme<<

von Heiko Probst

"Langzeitbelichtungen zeigen einen Auschnitt der Zeit, wie wir ihn normalerweise nicht wahrnehmen können", so erklärt Heiko Probst seine Faszination für diese Aufnahmetechnik. Passende Motive findet er vor allem am Wasser - wie hier in Lohme auf der Insel Rügen. Dort experimentiert er gern mit verschiedenen Filtern, um einzigartige Bilder zu erhalten. "In diesem Fall kam ein Neutraldichtefilter der Stärke 3,0 zum Einsatz, der mir eine Belichtungszeit von 20 Sekunden ermöglichte", erzählt uns der Hobbyfotograf. Um die Details in den Wolken beizubehalten, dunkelte er mithilfe eines 1.2 Verlaufsfilters den Himmel ab. In Lightroom bearbeitete er zunächst Kontrast, Tiefen und Lichter, doch erst als er das Bild in Schwarz-Weiß konvertiert hatte, war er mit dem Ergebnis zufrieden. Denn durch die Farbumwandlung konnte die Aufnahme ihre Wirkung voll entfalten.

Bei meinem Urlaub auf der Insel Rügen konnte ich noch viele weitere Motive einfangen, welche ihr hier sehen könnt.


- News -

- Shop -

- Dates -

 

Aktuelle Vernissage:

 

[un]invited - Motive aus der Anderswelt

bis 01.06.2019

 

Fritz Einkaufszentrum

95326 Kulmbach