Datum: 23.11.2016 Autor: Heiko

Der elfte Tag - 21.06.2016

 

Das Wetter hat umgeschlagen, es könnte sogar die Sonne herrauskommen, kaum zu glauben!

Am dritten Tag unserer Reise besuchten wir ja schon den Utah Beach, jedoch nicht das Museum.

Dies wollten wir heute nachholen, doch davor ging es nach Sainte-Mère-Église...

 

Durch die Fotos im Artikel hoffe ich euch mit durch den Tag zu nehmen, mehr Bilder und in besserer Qualität sind sie auf meinen Flickr Account.


Sainte-Mère-Église

 

Am frühen Morgen des D-Days landeten 14.000 alliierte US Fallschirmjäger im Umkreis des Dorfes Sainte-Mère-Église.

 

Bekannt wurde der Ort durch das Missgeschick des amerikanischen Fallschirmjägers  John Steele. Er blieb mit seinem Fallschirm an einem der Ecktürme des Kirchturms hängen und konnte sich anschließend nicht befreien, da der Kirchplatz heftig umkämpft war. Von dort oben musste er mit ansehen, wie seine Kameraden im Kampf fielen.

 

Zum Andenken an die Befreier wurde hier das Airborne Museum errichtet, der Besuch ist empfehlenswert!

 

Später zogen wir noch durch das Dorf, wo ich etliche Aufnahmen für mein Fotoprojekt machen konnte.

Auch ein Besuch in der Kirche war Pflicht, zu beachten sind hier die kunstvollen Glasarbeiten zu Ehren der Fallschirmjäger.

 

Zum Abschluss gab es noch: Einen Hotdog! (Zugegeben: Es waren zwei!)


Utah Beach

 

Am Utah Beach nahmen wir uns die Zeit das Museum zu besuchen, danach gingen wir an den Strand..

 

Die Sonne kam raus, die Kinder spielten am Wasser.. eine komische Idylle wenn man bedenkt was sich hier abspielte.

 




Kommentar schreiben

Kommentare: 0

- News -

- Shop -

- Dates -

 

Aktuelle Vernissage:

 

[un]invited - Motive aus der Anderswelt

bis 01.06.2019

 

Fritz Einkaufszentrum

95326 Kulmbach